> Zurück

3. Spieltag U15 und U13

Haubenschmid Markus 19.02.2019

St.Gallen, wir kommen!

An den letzten beiden Sonntagen fand der dritte Spieltag der U15-, resp. U13-Junioren beim RVNO statt. Während die U15 bereits vor dem Spieltag für den Finalspieltag in St.Gallen qualifiziert waren, musste sich die U13 noch beweisen. Doch der Reihe nach:

Am 10. Februar reisten wir einmal mehr nach Amriswil, wo wir im ersten Spiel die Chance hatten, unsere Gegner zu beobachten. Zu Beginn spielten die Favoriten TS Amriswil und VC Smash gegeneinander. Überraschenderweise konnte Smash diese Partie 2:1 für sich entscheiden. 

Wir hatten unser erstes Spiel gegen Flawil, welches wir ziemlich mühelos mit 3:0 gewannen (gespielt wurde immer auf 3 Sätze). Nach einem Schirieinsatz ging es dann mit der Partie gegen das Team der TalentSchool Amriswil zur Sache. Leider steckten die Jungs von Beginn weg gegen die durchschnittlich einen Kopf grösseren Gegner den Kopf zu sehr in den Sand und verkauften sich dadurch unter ihrer Leistung. Erst Mitte zweiter Satz merkten sie, dass durch cleveres Spiel und platzierte Bälle doch ordentlich Punkte zu machen waren. Leider war das zu spät und auch der dritte Satz ging an die TS.

Doch die Motivation gegen Smash war definitiv höher und zuletzt gelang doch noch ein Satzgewinn gegen den Tagessieger. Die Platzierung auf dem dritten Rang entsprach den Erwartungen, auch wenn am Tag selber mehr drin gelegen wäre.

 

Am 17. Februar waren dann die U13-Jungs an der Reihe. Da die Rickenbacher Teijo und Glen ins Skilager fuhren, waren wir gerade mal zu viert für 5 Spiele. Für die Finalturnier-Qualifikation musste mindestens Rang 5 von 6 erreicht werden. 

Ein bisschen nervös waren die Jungs schon, doch bereits das erste Spiel lag von Beginn weg in unserer Hand und ging mit 2:0 an uns. Sichtlich gelöster waren wir im Spiel 2 + 3 gegen Amriswil 1 + 2. An den ersten beiden Spieltagen waren das jeweils die besten Spiele und endeten jeweils glücklich für uns. Heute war es bis aufs Resultat nicht anders. Gutes Niveau auf beiden Seiten des Netzes, lobende Worte der Trainer und anerkennenden Applaus von der Tribüne. Das Resultat zwei Niederlagen für uns und wirkliche Freude über den Sieg beim Gegner. Wir mögen es ihnen von Herzen gönnen, auch wenn unseren Jungs der eine oder andere Punkt und vielleicht sogar ein Sieg möglich gewesen wäre.

Die letzten beiden Spiele waren dann eher Pflicht als Kür. Flawil vermochte uns wenig entgegenhalten und Smash war durch die Ferien und U15-SM sehr dezimiert aufgestellt, dass sie einem zeitweise richtig leid taten.
Mit dem dritten Schlussrang sind wir mehr als zufrieden. Die Finalturnier-Qualifikation und damit der zweite Schritt an die U13-SM in Genf wurde bei einem McFlurry gefeiert. Danke, Sylvia!

Der dritte und letzte Schritt erfolgt am 24.März in St.Gallen, wo wir hoffentlich wieder in Vollbesetzung um den Regionalmeister-Titel kämpfen und hoffentlich (als 1.- oder 2.-Platzierte) das Ticket an die SM erspielen können.